This post is also available in: enEnglish

Die Trading-Plattform eToro, die 10 Millionen registrierte Nutzer vorweisen kann, nimmt nun offiziell auch US-Kunden an.

US-Kunden werden zukünftig in 32 Staaten die Kryptowährungen Dash, BTC, ETH, LTC, XRP, BCH, XLM, Ethereum Classic, NEO, EOS, ADA und Zcash kaufen und verkaufen können. Zudem sind auch die Funktionen CopyTrader und CopyPortfolio aktiviert, durch die andere Nutzer erfahrene Investoren sehr einfach kopieren können. Zu Beginn wird es 3 Portfolios geben, denen die Nutzer folgen können, doch mit der Zeit werden erfolgreiche Investoren die Möglichkeit haben, ihre Erfolge ebenfalls zu teilen. Yoni Assia, der CEO von eToro, sprach davon welche Rolle eToro für die Krypto-Community spielen kann:

„Nun wird es auch für Amerikaner möglich sein, anderen Krypto-Tradern zu folgen und sich deren Kauf- und Verkaufsentscheidungen anzusehen. Neue Nutzer können ihre Strategien entwickeln, indem sie erfahrenen Tradern bei der Arbeit zusehen. Als ich eToro gründete, schwebte mir eine Community vor, welche transparent und simpel tradet, investiert und Wissen austauscht. eToro ist somit eine Brücke zwischen der alten Welt und der Zukunft, die auf der Blockchain basieren wird, denn wir ermöglichen traditionellen Investoren das Lernen über Kryptowährungen und digitalen Vermögensaufbau. Auf eToro sammeln Menschen viele positive Erfahrungen und wir freuen uns, dass nun auch US-Amerikaner unsere Community mitgestalten können.“

Neben der Trading-Plattform möchte eToro zusätzliche eine Multi-Sig Wallet für BTC, ETH, LTC, BCH, XRP und XLM schaffen, die in Zukunft um weitere Kryptowährungen erweitert werden soll. Ein wichtiger Effekt der Wallet ist es, dass Kryptowährungen direkt an die Plattform oder von dieser auf eine sichere Hardware Wallet geschickt werden können. Zudem können die Coins direkt in der Wallet gegeneinander getauscht werden.

Der positive Effekt steigender Liquidität

Die Seite eToro hatte in der Vergangenheit bereits Studien veröffentlicht, laut derer die jüngere Generation an Investoren eher bereit sei in Kryptowährungen zu investieren, als in klassische Anlagemöglichkeiten, viele würden jedoch noch immer von der Komplexität abgeschreckt werden. An dieser Stelle möchte eToro selbst aktiv werden, indem es eine möglichst einfache und robuste Plattform bietet, die Verbrauchern nicht nur eine einfache Investition, sondern auch finanzielle Freiheit ermöglicht. Hierfür ist die Integration der Wallet von besonderer Bedeutung, da die Investoren ihre Kryptowährungen nun einfacher in eine Form bringen können, die alltagstauglich verwendet werden kann.

Das hohe Maß an Liquidität, das eToro mit sich bringt ist zugleich auch positiv für jene Benutzer, die Kryptowährungen ausgeben wollen, da der Gegenüber nun eher bereit sein wird, sie zu akzeptieren, da er sie selbst leichter wieder verkaufen kann. In einer anderen Studie sprach eToro davon, dass Dash deutlich unterbewertet sei und man es beobachten sollte, da es wachsende Beliebtheit in Schwellenländern und Nischen, wie der legalen Cannabis-Industrie in den USA, erfahre.

Liquidität ist eine Grundvoraussetzung für den Erfolg von Dash

Das Ziel der Dash-Community ist es, möglichst viele Händler auf der ganzen Welt davon zu überzeugen, Dash zu akzeptieren. Dies ist wichtig, da Kryptowährungen nur ein geringes Maß an finanzieller Freiheit bringen, wenn sie nicht auch als Zahlungsmethode akzeptiert werden. Dash konzentriert sich daher darauf den Verbrauchern beizubringen, wie man es richtig verwendet, wie man seine PrivateKeys sichert und wo man damit bezahlen kann. Wie bereits erwähnt, sieht eToro Dash als unterbewertet an, was sich jedoch bald ändern könnte, wenn die Liquidität weiter zunimmt.