This post is also available in: English

Roger Ver, der Geschäftsführer von Bitcoin.com, der auch unter dem Pseudonym „Bitcoin Jesus“ bekannt hat, hat in einem Interview seine Sicht auf Bitcoin, den HashWar zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin SV, die Akzeptanz von Kryptowährungen im Alltag und die Frage, ob Forks den Wettbewerb beleben, dargelegt. Zudem erwähnt er, dass er selbst Dash Masternodes betreibt und sich das Dash-Händlerverzeichnis DiscoverDash genauer angesehen hat.

⏱Zeitstempel:

🚩 0:14 Wie schlimm war das Jahr 2018 für Kryptowährungen?

🚩 1:47 Hat der Crash der Akzeptanz geschadet?

🚩 4:33 Flüchten Bitcoin Cash Nutzer zu Dash?

🚩 6:30 Besteht die Bitcoin SV Community aus Maximalisten?

🚩 12:58 Werden wir wieder mehr BTC-Transaktionen sehen?

🚩 14:01 Sind Chainsplits, Hardforks und neue Coins gut für den Wettbewerb und das Ökosystem?

🚩 17:40 Die Integrations-Erfolge des Dash-Netzwerks im Jahr 2018

🚩 19:19 Hat Roger bereits auf Dash 0.13 geupdated?

🚩 21:21 Wie Bitcoin.com die Privatsphäre der Bitcoin Cash Nutzer stärken will

🚩 21:43 Wissensaustausch zwischen Bitcoin Cash und der Dash Community

🚩 27:09 Warum der Name Bitcoin wichtig ist

🚩 28:57 Kann der Netzwerkseffekt des Bitcoin-Netzwerks auch von anderen Projekten erreicht werden?

🚩 30:26 Ist Bitcoin in den Köpfen der Menschen kein P2P-/Digitales-Bargeld mehr?

🚩 33:00 Kann ein anderer Coin als Bitcoin den Wettbewerb gewinnen?

🚩 34:45 Haben Libertäre sich von BTC abgewandt?

🚩 37:21 Wie lebendig ist die Kryptoszene in Japan?

🚩 38:40 Rogers Reaktion auf DiscoverDash.com

🚩 40:04 Bitcoin Cash in Japan und das dortige Händlerverzeichnis

🚩 42:11 Dash Evolution wird endlich veröffentlicht