This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Das Unternehmen PumaPay, welches eine Händlerlösung für Kryptozahlungen und eine mobile Wallet herausgebracht hat, welche wiederkehrende Zahlungen über die Blockchain unterstützt, gab heute die Integration von Dash in die Plattform bekannt. Dies ist besonders von Vorteil für Unternehmen aus der Erotikbranche, wie z.B. Pornhub, die PumaPay verwenden, um Kryptowährungen zu akzeptieren.

Die Integration von Dash durch die Plattform wurde in dieser Woche angekündigt. Yoav Dror, der CEO von PumaPay, sprach davon, dass Dash sehr passend für eine Integration wäre:

„Wir bei PumaPay erleben gerade sehr aufregende Zeiten. Dash arbeitet mit vielen verschiedenen Unternehmen, die Zahlungen mit Kryptowährungen erlauben, zusammen, um Nutzern eine Vielzahl an Optionen zu bieten. PumaPay ist hierbei eine natürliche Ergänzung für Dash, da es seinen Nutzern umfassende Zahlungslösungen bietet, die auf die jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten sind, wobei wir auch regelmäßige Abbuchungen ermöglichen. Mit unserer Technologie können wir unseren Kunden die Flexibilität einer Kreditkarte kombiniert mit den Vorteilen der Blockchain-Technologie bieten, wobei wir das beste beider Welten vereinen, um die Einschränkungen und Probleme traditioneller Kreditkarten zu überwinden.

Jan Heinrich Meyer, der CEO der Dash Embassy DACH und Initiator dieser Kooperation, ist der Ansicht, dass wiederkehrende Zahlungen durch PumaPay viele Probleme für Dash-Nutzer lösen können:

„PumaPay ist durch seine wiederkehrenden Zahlungen ein attraktiver Partner für Dash, da es sich für Händler eignet, die Abonnements anbieten. Eine derartige Funktion war für Dash-Nutzer bisher nicht verfügbar. Momentan suchen wir nach Wegen, unsere Partnerschaft auszubauen und gemeinsam zu handeln. Ich freue mich darauf, Möglichkeiten zu finden, wie wir uns gegenseitig helfen können.“

Für PumaPay ist das Hinzufügen von Dash nicht nur eine einfache Integration, sondern die Grundlage für eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Anknüpfungspunkte für Dash in der Erotikindustrie

Durch diese Integration kann Dash in einen weiteren Schlüsselmarkt vorstoßen, der unter Rückbuchungen von Kartenzahlungen zu leiden hat: die Erotikindustrie. In einem Interview, das kürzlich veröffentlicht wurde, erklärte Yoav Dror, dass PumaPay in der Erotikbranche als Zahlungsmittel bereits anerkannt sei:

„Mit Pornhub, Gamma Entertainment, Live Jasmine und anderen unterstützen insgesamt 36 große Unternehmen aus der Erotikbranche das PullPay-Protokoll von PumaPay. Durch unser Produkt können diese Unternehmen ihr Angebot erweitern und ihre Reichweite durch Kryptowährungen weltweit erweitern. Unsere Zahlungen schaffen einen echten Mehrwert für die Erotikbranche, da diese unter hohen Gebühren und Rückbuchen zu leiden haben, während wir ihnen kostengünstige Zahlungsalternativen bieten und zudem wiederkehrende Zahlungen und Probezeiten anbieten.“

Das Ziel von PumaPay ist es, die Dominanz der traditionellen Zahlungsmethoden zu durchbrechen, indem sie eine Reihe von Projekten verwirklichen, zu denen eine eigene Kryptowährung, eine mobile Wallet, ein Zahlungsportal für Händler und eine Marketingzentrale für Händler und Nutzer gehören. Das Unternehmen hat hierfür strategische Partnerschaften mit Wix.com, FashtionTV; Rent24, Ubex und Pornhub geschlossen.

Erweiterte Abrechnungsmethoden als gefragte Funktion

Neben der Wallet und den Zahlungen für Plattformen aus dem Erotikbereich schließt PumaPay mehrere Lücken für Kryptonutzer. Besonders interessant ist hierbei die Möglichkeit Rechnungen zu stellen, wiederkehrende Zahlungen zu veranlassen, automatische Kontoaufladungen, Pay-per-Use und Pay-per-Time.

PumaPay sieht sich selbst als die erste dezentrale Zahlungsmethode für Abonnementzahlungen, welche die Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit von Kreditkarten mit den Vorteilen der Blockchain-Technologie vereint. Dies wird durch das PullPayment Protokoll ermöglicht, das die Transaktionsmechanik umkehrt und Händlern erlaubt, Kundengelder zu Konditionen, die zuvor vereinbart wurden, von den Nutzerkonten abzuziehen. Hierdurch entstehen Abrechnungsmechanismen, die traditionellen Zahlungssystemen ähnlich und mit normalen Blockchain-Zahlungen nicht kompatibel sind. Hierzu gehören wiederkehrende Zahlungen, Aufladungen, Lastschriften und mehr, was den Händlern die Möglichkeit gibt, ihre Abrechnungen so zu definieren, dass sie mit ihrem Geschäftsmodell kompatibel sind.

Ein derartiges System eröffnet viele neue Möglichkeiten für die Akzeptanz von Kryptowährungen für Online-Unternehmen, deren Zahlungsmodell auf regelmäßigen Zahlungen basiert, wie dies z.B. bei Netflix, Amazon Prime und Twitch der Fall ist. Firmen, die ein derartiges Modell verwenden, können also in Zukunft leichter Kryptowährungen akzeptieren. Dies kann die Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmethode für die Allgemeinheit beschleunigen.

In der PumaPay Wallet für iOS und Android können neben Dash auch BTC, ETH, LTC, PMA und alle ERC20 Token gespeichert, verschickt, empfangen, getauscht und für Abonnementzahlungen verwaltet werden. Am Computer ist es zudem möglich auf die PumaPay Wallet über eine Chrome-Erweiterung zuzugreifen, sodass Nutzer in ihrem Browser mit dem gleichen Konto bezahlen können.

Dash will Nutzen für den und Akzeptanz im Alltag schaffen

Auch wenn der Preis einer Kryptowährung zum größten Teil von Spekulationen abhängt, so konzentriert sich Dash doch weiterhin darauf Massenakzeptanz zu erreichen, indem es einen realen Nutzen als digitales Geld bietet. Einer der Wege, um dies zu erreichen, ist das Erfüllen von Anforderungen, die aufgrund der Beschränktheit des alten Finanzsystems nicht in vollem Maße erfüllt werden können. Die Dash Core Group hat daher auch im September des letzten Jahres eine Entwicklungsstrategie vorgestellt, die sich auf Branchen konzentriert, in denen Probleme mit bestehenden Zahlungsmethoden bestehen, die Dash lösen kann. Dazu gehören auch Industrien, in denen viele Rückbuchungen stattfinden, wie dies bei der Erotikindustrie der Fall ist, in der PumaPay durch die Zusammenarbeit mit Pornhub sehr präsent ist.

dash business development strategy