This post is also available in: Français Português Русский English

Rodrigo Ambrissi, der den YouTube-Kanal Dash Dinheiro Digital betreibt, hat eine Videokonferenz mit den Leitern der Projekte Dash Venezuela, Dash Cabimas, Dash Help, Dash Text, Dash Mexico und Dash Brasil geleitet, bei denen diese über die Strategie der nächsten Jahre in Lateinamerika sprachen.

Giorgio Marinetti von Dash Help betonte dabei, dass es sehr wichtig sei, dass alle Materialien, egal ob Marketing, technische Dokumentationen und allgemeine Mitteilungen, in Spanisch und Portugiesisch verfügbar seien, da die meisten Bewohner Latein- und Südamerikas ihre Muttersprache bevorzugen würden. Weiterhin führte er aus, dass dies eine wichtige Rolle für lokale Unternehmen spielen würde, die verständliche Dokumentationen brauchen, um Dash zu integrieren. Dash Cabimas, das Team, welches ein komplettes Einkaufszentrum mit Parkhaus für Dash gewonnen hat, hofft darauf, bald auch in andere Städte expandieren zu können.

Roel Castaño von Dash Mexico sprach davon, dass Überweisungen nach Mexiko noch immer einer der wichtigsten Anwendungsfälle für Dash seien, da die Transaktionen so günstig und schnell sind. In Brasilien arbeitet Dash Brasil daran, ein Marktsegment für die Kryptowährung zu schaffen, da das Land trotz des relativen Wachstum noch immer an Korruption und wirtschaftlichen Problemen leidet. Es bewirbt Dash als einen sicheren und effizienten Weg, um Geld zu sparen und auszugeben.

Lateinamerika als Zentrum der Einführung von Kryptowährungen

Das Video zeigt deutlich, dass Lateinamerika zu einem Epizentrum für die allgemeine Akzeptanz von Kryptowährungen geworden ist. Sehr wichtig ist die Währung in Venezuela, das unter einer Hyperinflation leidet, und Mexiko, das sehr viele, aber sehr teure Überweisungen aus den USA erhält. Um Nutzern eine Option zu bieten, hat Dash daran gearbeitet, möglichst viele Börsen und ATMs für das Netzwerk zu gewinnen, wobei Bitnovo zusätzlich eine innovative transatlantische Möglichkeit der Überweisung bietet.

Lateinamerika ist außerdem die Wiege verschiedener Projekte, die Nutzer auf der ganzen Welt helfen können, so z.B. Dash Text. In den meisten südamerikanischen Ländern gibt es noch immer einen sehr großen Anteil an Menschen, die nicht über ein Smartphone verfügen. Für diese ist es von fundamentaler Bedeutung, dass auch eine Möglichkeit besteht, Dash per SMS zu versenden. Neben verschiedenen Ländern in Latein- und Südamerika, ist es nun auch in Nordamerika und Teilen Europas möglich, Dash per SMS oder Telegram zu versenden.