This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Die südostasiatische Kryptowährungsbörse MBAex wird Dash integrieren und Handelspaare mit USDT, BTC und MDP (dem Token der Plattform) anbieten. Ermöglicht wurde diese Integration durch das Wirken der Dash Embassy D-A-CH.

Die Handelspaare werden zu folgenden Zeiten freigeschaltet:

  1. DASH / MDP: 12:00 am 31. Oktober 2018 (GMT+8)
    2. DASH / BTC: 12:00 am 31. Oktober 2018 (GMT+8)
    3. DASH / USDT: 12:00 am 31. Oktober 2018 (GMT+8)

Momentan kommen 70% der Plattform-Nutzer aus den chinesischen Staaten (China, Taiwan, Hongkong, Macau), 20% aus Südostasien und 10% aus anderen Regionen. Jeden Tag sind auf der Seite 200000 bis 300000 Trader aktiv und die Seite verbucht bis zu 1,8 Millionen Zugriffe am Tag. MBAex sprach gegenüber Dash Force News davon, dass mittlerweile 1,3 Millionen Nutzer mit abgeschlossenem KYC-Verfahren auf der Seite registriert seien. Durch die Integration werden viel mehr Menschen als bisher einen einfachen Zugang zu Dash haben. Laut MBAex wird das Angebot durch einen Live-Chat und ein Affiliate-Programm abgerundet.

Die Handelsgebühren der Seite sind mit 0,05% (VIP6) bis 0,1% extrem niedrig. Tradern werden zudem detaillierte Informationen geboten. MBAex plant in den nächsten zwei Jahren „sehr stark zu expandieren und noch weitere Dienstleistungen anzubieten. Daneben soll auch „das Marketing weiter ausgebaut werden“ und die Plattform will „nach Europa hin expandieren“.

Immer mehr Projekte integrieren Dash

MBAex teilte DFN mit, dass sie Dash deswegen integrieren würde, da „sie sich immer für die Projekte mit dem größten Potenzial entscheiden würden, um den Wünschen ihrer Nutzer gerecht zu werden“. Auch der Zahlungsprozessor SlithEx aus Südostasien hat Dash integriert, um seinen Nutzern eine größere Reichweite anbieten zu können. Vielen Projekten, die sich für die Integration von Dash entschieden haben, war gerade die Alltagstauglichkeit der Kryptowährung am wichtigsten. Durch diese Alltagstauglichkeit erhöht sich aber auch die Forderung nach weiteren Börsen, die den Erwerb von Dash einfacher machen. Davon profitieren dann sowohl Trader, als auch Nutzer, die Dash kaufen wollen, um es zu verwenden. Eine wichtige Rolle spielt hierbei das Vertrauen, welches Nutzer Dash gegenüber aufbringen, da es durch seine einzigartigen Funktionen erhebliche Vorteile mit sich bringt.

Auch das Dash Core Business Development Team hat sich dahingehend geäußert, dass ein Zugehen auf Trader wichtig ist. Als Hauptgrund hierfür nannten sie, dass das Versenden von Dash zwischen zwei Börsen besonders schnell ist, weswegen Trader durch Dash die Möglichkeit haben von den Kursunterschieden zwischen zwei Börsen zu profitieren.

Die Dash DAO ermöglicht komplexe Integrationen

Die Integration von Dash in MBAex konnte nur dadurch realisiert werden, dass die Dash Embassy D-A-CH, welche von der Treasury finanziert wird, mit der Börse eng zusammengearbeitet hat. Ähnliche Erfolge zeigen auch weitere lokale Gruppen, die in ihrem Umfeld derartige Integrationen anstoßen konnten. Hierzu zählen etwa Dash Venezuela, Dash Merchant Venezuela, Dash Columbia, Dash Nigeria oder Dash Hub Africa. Mit lokalem Wissen und Kontakten ist es immer einfacher auf Händler zuzugehen. Nur durch dieses Konzept konnte Dash die Zahl der akzeptierenden Händler auf mittlerweile über 3700 erhöhen.

Doch durch die Treasury können z.B. auch Entwickler bezahlt werden, die Dash zugunsten der Nutzer weiterentwickeln, ohne, dass sie von Drittanbietern abhängig wären. Hierdurch kann Dash niedrige Gebühren und schnelle Transaktionszeiten garantieren, was die Hauptgründe sind, warum so viele Menschen zu Dash greifen. Dash entwickelt sich immer weiter und wird immer verbraucherfreundlicher, wodurch in Zukunft noch mit vielen weiteren Integrationen zu rechnen ist.