This post is also available in: English

Green Candle spielt eine wichtige Rolle im Dash-Wirtschaftssystem, da es treuhänderische Dienste für Proposals anbietet.

Das kanadische Unternehmen Green Candle Inc. bietet den Erstellern eines Proposals treuhänderische Dienste an, wodurch eine Ebene zwischen der Treasury und den Projekten geschaffen wurde, die das Interesse des Netzwerkes sichern soll. Green Candle konvertiert die Beträge, falls dies nötig ist, zahlt sie aus, sobald bestimmte Ziele erreicht wurden, und schafft einen rechtlichen Rahmen, der diese Schritte absichert. Laut Jeff Smith, dem Direktor und Dash Core Network Operation Manager, will Green Candle das Verlangen der Community nach treuhänderischen Diensten stillen:

„Eines der langfristigen Ziele des Netzwerks ist es treuhänderische Dienste in das Treasury Budget zu integrieren. Die Community hat ein klares Verlangen danach ausgedrückt. Zunächst möchten wir jedoch dabei helfen das Treuhandsystem zu dezentralisieren.”

Momentan bedarf ein Proposal eines Vorsprungs von 10% der Masternodes, um akzeptiert zu werden. Nachdem dieser Punkt erreicht wurde, übernimmt das Netzwerk keine weitere Aufgabe; das Projekt erhält eine Zahlung und die Community vertraut, dass es wie versprochen durchgeführt wird. Dies lässt jedoch das Risiko eines Scheiterns bestehen, egal ob der Projektleiter gut- oder böswillig ist. Jeremy Segal glaubt, dass Green Candle dieses Risiko des Proposalprozesses verringern kann:

„Mir war klar, dass es hier eine Möglichkeit gibt zu Dash beizutragen, indem wir den Graben zwischen der Treasury, den MNOs und den Projektleitern überbrücken. Um vertrauenswürdig zu sein, muss man auf einem gemeinsamen Grund stehen und es hat mir Freude bereitet diesen herauszuarbeiten. Geschadet hat es uns natürlich auch nicht, dass wir von Anfang an großes Entgegenkommen erfahren haben.”

Auch wenn derartige Übereinkünfte in Zukunft auf Protokollebene getroffen werden können, so ist Segal doch der Ansicht, dass es in der Zwischenzeit Überbrückungsmöglichkeiten geben muss, damit Dash eine weitreichende Adaption erfahren kann:

„Das ultimative Ziel ist Massenadoption. Wir sind der Ansicht, dass Escrow von der Blockchain selbst gehandhabt werden sollte. Bis dies technisch möglich ist, wollen wir jedoch eine Infrastruktur bieten, die in der Zwischenzeit verwendet werden kann.”

Masternode-Netzwerk während des Treuhandprozesses unterstützen

Eine der Aufgabe von Green Candle besteht da drin, Masternodes mit den vorhandenen Beträgen zu unterhalten, bis diese ausbezahlt werden müssen. Dies wurde u.A. beim Great American Pilgrimage Proposal so gehandhabt. Laut Smith wurde diese Entscheidung nach Rücksprache mit den Masternodes, dem Core Team und der Community getroffen:

„Es wurde entschieden, dass Beträge über 1000 Dash, die zur selben Finanzierung gehören, für die Verbesserung des Netzwerks durch die Schaffung von Masternodes verwendet werden sollen. Dabei ging es uns niemals darum mit den Masternodes Profit zu erzielen.”

Smith sprach davon, dass davon nicht nur die Infrastruktur des Netzwerks profitiert, sondern Green Candle damit auch das Risiko, dass der Verwaltung hoher Summe innewohnt, verringern kann:

„Jedes Mal, wenn wir Beträge versenden (auch zur Schaffung einer Masternode) gehen wir ein Risiko ein. Irgendwas könnte schiefgehen. Wir behalten die Block-Rewards, um dieses Risiko auszugleichen. Würden wir eine Zahlung verlieren, können wir dafür rechtlich zur Verantwortung gezogen werden, wir müssten die verlorenen Beträge aus unserem eigenen Vermögen heraus bezahlen. Dies gilt im übrigen nur für Beträge aus einem Proposal, da wir niemals die Beträge verschiedener Proposal vermischen werden. Dies bedeutet auch, dass wir keine Masternodes mithilfe derartiger Beträge aufsetzen können.”

Zudem stellte Smith klar, dass Masternodes, die auf Escrow-Beträgen aufbauen, nicht an den Treasury-Wahlen teilnehmen:

„Eine Sache, die ich noch klarstellen möchte, ist, dass wir mit diesen Nodes nicht abstimmen, da sonst ein Interessenskonflikt bestehen würde. Wir haben mit keiner unserer bisherigen Nodes bei einer Wahl abgestimmt.”

Wachsende Bedeutung für das Dash-Wirtschaftssystem

Green Candle hat bisher eine Reihe von Proposals überwacht. Dazu zählen die Fernsehshow Great American Pilgrimage, Dash Aerosports, die Integration in General Bytes und das Sponsoring des Bellator MMA Weltergewichtsmeisters Rory MacDonald. Diesen Monat werden von Green Candle vier weitere Proposals verwaltet.

Laut Segal wird sich die Beziehung zwischen Green Candle und dem Masternodes-Netzwerk in den kommenden Jahren noch festigen:

„Wir bieten dem Netzwerk und seinen Vertragspartnern eine Reihe von Schutz- und Verantwortungsmechanismen an, während wir in ständiger Kommunikation mit der Community und den Masternodes stehen. Wir wollen strategische, gewinnbringende und gegenseitig-bereichernde Beziehungen herstellen, durch die wir am Ziel der Massenadaption mitarbeiten können.”

Smith fühlt sich durch die wichtigen Unternehmungen an denen er teilhat vor eine willkommene Herausforderung gestellt:

„Ohne Zweifel stellt diese Unternehmung die faszinierendste Herausforderung da, die ich mir hätte hoffen können. Es sind so viele großartige Menschen in diese Projekte involviert und ich bin gespannt, was wir noch unternehmen werden, um Dash zum beliebtesten digitalen Bargeld zu machen.”