This post is also available in: English

Laut einer neuen Umfrage sind Europäer insgesamt positiv gegenüber Kryptowährungen eingestellt, wobei viele eher zu Alternativen zum Bitcoin neigen.

Die Kryptobörse BitFlyer hat eine Google-Umfrage durchgeführt, laut der 10000 Europäer aus verschiedenen Ländern mehrheitlich ein positives Bild von Kryptowährungen haben. 63% der Befragten sagten, dass es auch in zehn Jahren noch Kryptowährungen geben wird. Je nach Land schwankten die Ergebnisse dabei von 55%-73%. Bitcoin sahen die Befragten jedoch skeptischer und nur 49% sagten, dass die größte aller Kryptowährungen in 10 Jahren noch eine Rolle spielen würde (40%-55% in den einzelnen Ländern). Die Abweichungen zwischen den beiden Umfrageergebnissen scheinen in den Ländern meist im entsprechenden Verhältnis zueinander zu stehen.

Norwegen und Italien führen die Umfragen an

Am positivsten wurden Kryptowährungen in Norwegen bewertet, wo 73% der Teilnehmer der BitFlyer-Umfrage sich für die Zukunftsfähigkeit von Kryptowährungen ausgesprochen haben. An zweiter Stelle war Italien mit 65% der Stimmen. Wenn es darum geht, ob der Bitcoin ein Zukunft hat, sieht dies jedoch anders aus. Hier führte Italien mit 55% und Norwegen stand mit 50% nur noch im Mittelfeld. Die Schlusslichter der Umfrage bildeten Großbritannien mit 57% und 43% sowie Frankreich mit 55% und 40%.

Sieht man sich die Liste der Händler, die Dash akzeptieren auf DiscoverDash an, so sieht man, dass in Norwegen nur drei Geschäfte Dash akzeptieren, während es in Italien 24 Einträge gibt, unter denen sich jedoch auch einige Geldautomaten befinden. In diesem Zusammenhang ist es wohl paradox, dass es für Großbritannien 72 und für Frankreich sogar 123 Einträge gibt. Bei den Einträgen für Frankreich handelt es sich jedoch zu einem großen Teil um Standorte an denen man über DigyCode Dash kaufen kann.

Dash breitet sich immer weiter in Europa aus

In vielen verschiedenen Ländern Europas gibt es begeisterte Dash-Benutzer, wobei besonders die Dash Embassy D-A-CH durch ihren systematischen Ansatz hervorsticht. Der letzte Erfolg dieses Projektes war die Hinzufügung von Dash zu Bitcoin.de, dem größten Kryptomarktplatz des Kontinents, wodurch eine große Anzahl an Menschen einen einfacheren Zugang zu Dash finden kann. In ganz Europa gibt es mittlerweile etwa 900 Händler, deren Shop auf DiscoverDash eingetragen ist.