This post is also available in: Français Português Русский English

Cryptobuyer hat angekündigt, zukünftig mit einer venezolanischen Apotheke, die für ihre Wohltätigkeitsaktionen bekannt ist, zusammenzuarbeiten, um Dash-Zahlungen auch für Medikamente zu ermöglichen.

Die lateinamerikanische Börse Cryptobuyer, die auch ein Händler-POS betreibt, kündigte in einem Beitrag eine Kooperation mit der Apotheke Farmarato an, durch welche Kunden zukünftig ihre Medikamente und Drogerieartikel mit Dash und anderen Kryptowährungen bezahlen können. Farmarato sticht besonders durch einen Lieferservice hervor, durch den Kunden sich ihre Medikamente nach Hause liefern lassen können.

Farmarato gilt als nationales Symbol für die Beharrlichkeit des venezolanischen Volkes in Krisenzeiten

Die Integration durch Farmarato ist mehr als nur die Gewinnung einer weiteren Akzeptanzstelle, sie ist auch ein Ereignis mit kultureller Bedeutung. Jorge Farias, der CEO von Cryptobuyer, sprach davon, dass die Apotheke sehr wichtig sei, da sie eine lange Geschichte und Bedeutung für Venezuela hat, die besonders in Krisenzeiten zur Geltung kommt:

„Bei Farmarato handelt es sich um mehr, als um eine Apotheke. Sie ist ein Symbol für de Beständigkeit der Venezolaner in Zeiten der Krise und ihrer Solidarität untereinander. Durch soziale Netzwerke verbinden sie sich mit den Menschen und wohltätigen Organisationen, um den Medikamentenbedarf der Bevölkerung zu decken. Durch Cryptobuyer Pay wird das Geschäft eine weitere Möglichkeit haben, um dieses Ziel zu erfüllen, da Projekte wie Dash internationale Zahlungen mit hoher Geschwindigkeit ermöglichen und zudem extrem sicher sind.“

Farmarato wurde dadurch bekannt, dass sie über Social Media Engpässe im medizinischen Bereich aufdeckten und dadurch kritisch benötigte Medikamente ins Land holen konnten, wodurch einige Menschenleben gerettet werden konnten, da die ganze Welt über Social Media erreicht werden kann. Hierdurch wurde Farmarato im Zuge der venezolanischen Wirtschaftskrise zu einem Symbol der Solidarität.

Dash wird in der Region immer bedeutender als Zahlungsmittel

Neben der Integration durch Farmarato hat Dash in Venezuela und ganze Lateinamerika noch weitere bedeutende Wachstumszahlen vorzuweisen. Auch die Drogeriekette Farmarket, zu der 22 Filialen gehören, hat Dash in ihren Zahlungsablauf integriert, was besonders praktisch für Menschen ist, die Kryptowährungen als Überweisung aus dem Ausland erhalten. Außerdem können auch die Geschäfte selbst Dash verwenden, um Bestellungen aus dem Ausland durchzuführen. Laut Farias sind es die einzigartigen Merkmale von Dash, die sofortigen Transaktionen und die hohe Sicherheit, die ein Schlüsselelement für das Wachstum regionaler Akzeptanzstellen darstellen:

„Die Akzeptanz von Dash in der Region wächst weiterhin. Durch Funktionen, wie z.B. InstantSend und ChainLocks, die technische Fortschritte darstellen, die es bei anderen Kryptowährungen nicht gibt, erhöht sich auch die Benutzerfreundlichkeit, welche den Schlüssel zur Massenakzeptanz darstellt.“

Auch in anderen Bereichen der venezolanischen Wirtschaft hat Dash Fuß gefasst. In Merida hat ein Parkhaus Dash integriert, da es für die Zahlung der Parkgebühren eine bessere Lösung darstellt, als die ineffizienten traditionellen Zahlungsmethoden. Vor ein paar Tagen wurde dort der Meilenstein von 1000 mit Dash bezahlten Parktickets erreicht. Mittlerweile akzeptieren auch andere Geschäfte dieses Einkaufszentrums Dash.