This post is also available in: Français Português Русский English

Die größte türkische Kryptobörse, BtcTurk, hat Dash-Handelspaare mit Bitcoin (BTC), Tether (USDT) sowie der türkischen Lira hinzugefügt. Dadurch bietet sich eine erweiterte Mölichkeit, um Liquidität in der Türkei zu schaffen.

https://twitter.com/Blockchaintecno/status/1205139595320532993 Die Plattform BtcTurk existiert bereits seit 2013 und gilt als größte Kryptobörse der Türkei. Laut einer Angabe des Blockchain Transparency Institute ist BtcTurk eine der 25 größten Börsen, wenn es um reales Handelsvolumen geht. Dieses liegt bei ca. 3,5 Millionen US-Dollar am Tag. Durch die Dash-Integration wird für das digitale Bargeld der Zugriff auf einen kritischen Zielmarkt ermöglicht. Laut CoinMarketCap gibt es neben BtcTurk noch viele kleinere Kryptobörsen aus der Türkei, die bereits Dash unterstützen, darunter Sistemkoin, Vebitcoin, Koineks, Bitci, Ovis und Koinim.

Das gesamte Jahr 2019 über musste die Türkei mit einer Abwertung ihrer Nationalwährung Lira kämpfen. Im letzten Jahr hatte sie unter einer Inflation von 20% zu leiden, während dieses Jahr erneut 10,5% hinzukamen. Die Inflation ist gegenüber dem Vorjahr damit zwar gesunken, sie ist aber weiterhin auf einem Niveau, das viele Volkswirtschaftler als gefährlich ansehen. Das Vertrauen in die türkische Lira ist noch nicht zurückgekehrt. Durch Kryptowährungen wie Dash erhalten Verbraucher und Händler die Möglichkeit sich vor der Inflation abzusichern, wobei auch die Volatilität von Kryptowährungen problematisch sein kann.

Dash breitet sich in der Türkei aus

Die Integration durch BtcTurk ist wichtig für den Erfolg von Dash in der Türkei, ein Land das momentan im Fokus der Dash-Community steht. Die dortige Wirtschaftskrise möchten einige Mitglieder der Community dazu nutzen, eine größere Menge der Einwohner vom digitalen Bargeld zu überzeugen. Aus diesem Grund finanziert Dash auch die Dash Embassy Turkey, welche ihre Aufgabe darin sieht, Unternehmer und Verbraucher über das Wesen von Kryptowährungen aufzuklären. Dash legt auch deswegen einen Fokus auf die Türkei, da Daten von Statista suggerieren, dass Kryptowährungen in der Türkei bereits sehr bekannt sind. Laut einer Umfrage, die das Institut im vergangenen Jahr durchführte, verfügt die Türkei über die größte Dichte an Krypto-Nutzern, da einer von fünf bereits Bitcoin gekauft hat. Hiermit übertrifft die Türkei sogar lateinamerikanische Länder wie Kolumbien und Brasilien.