This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

CoinText, ein SMS-Wallet, welches besonders bei nordamerikanischen Bitcoin Cash Nutzern beliebt ist, unterstützt nun auch Dash.

CoinText ist einer der wichtigsten Dienste im BitcoinCash-Universum und eine innovative Wallet, die jedem, der ein Mobiltelefon besitzt, Zugriff auf seine Kryptowährungen ermöglicht, selbst wenn er nicht über eine Internetverbindung verfügt. Dies macht die Lösung auch für viele Menschen in den Entwicklungsländern interessant.

Auch wenn CoinText von Beginn an nur Bitcoin Cash und nicht Bitcoin unterstützte, so gingen die Betreiber doch mittlerweile dazu über auch Dash und Litecoin zu integrieren. Laut dem Entwickler Vin Armani hängt dies mit der gestiegenen Nachfrage aus den beiden Communities zusammen:

„Auch wenn Bitcoin Cash momentan eine führende Rolle in der Welt der Kryptowährungen einnimmt, sind wir Coin-agnostisch. Wir wollen letztlich allen Menschen ermöglichen Kryptowährungen als Bargeld zu nutzen. Aus diesem Grund sind wir den Anfragen aus den Dash- und Litecoin-Communities nachgegangen und können nun ein gut getestetes Produkt präsentieren.“

CoinText ist unter der US-Nummer 1-603-782-2297 (Kanada: 1-506-500-5065) zu erreichen und neue Nutzer können damit beginnen den Dienst zu verwenden indem sie eine SMS mit „Start“ an die Nummer senden.

CoinText ergänzt Dash Text aus Venezuela

Die Integration durch CoinText passt mit der jüngsten Veröffentlichung des venezolanischen Diensts Dash Text zusammen, der etwas Ähnliches für venezolanische Nutzer ermöglicht. In dem südamerikanischen Land kommt noch hinzu, dass 60% der Menschen nicht über ein Smartphone verfügen, weswegen sie Dash besser ohne Internetverbindung nutzen könnten. Mit Dash Text kann nun jeder Venezolaner Geld von seinen Verwandten aus Übersee erhalten. Sollte es gelingen, Dash Text auch in PoS-Systeme zu integrieren, so könnte bald jeder bei den 1500 Händlern, die bereits Dash akzeptieren, per SMS bezahlen.

Auch durch das Hinzufügen durch CoinText werden vor allem jene Menschen erreicht, die nicht über ein Smartphone verfügen, bei denen es sich also auch eventuell um Einwanderer handelt, die Geld an ihre Verwandten versenden wollen.

Dash bereitet sich auf die Massenadaption vor

Das Dash-Ökosystem wächst immer weiter, wobei mittlerweile mehr als 3177 Händler auf der ganzen Welt Dash akzeptieren und auf DiscoverDash eingetragen wurden. Von diesen befinden sich 1539, also etwa die Hälfte, in Venezuela. Auch in anderen Ländern hat Dash Fuß gefasst. So ist Dash z.B. auch in Indien auf dem Vormarsch, nachdem Bitbns, eine der führenden Kryptowährungsbörsen des Landes den Coin hinzugefügt hat.