This post is also available in: English

Die Krypto-Portfolioapp Monkey Tracking ermöglicht ihren Nutzern die preisliche und technologische Entwicklung der von ihnen gehaltenen Münzen zu verfolgen.

Das Teammitglied @KlzNNNN sprach über die robusten und benutzerfreundlichen Funktionen sowie die aktuelle Entwicklung des Kryptomarktes:

„Unsere Nutzer können die Public Keys zu ihren Kryptowährungen in unsere App eintragen und deren Wert in Echtzeit mitverfolgen. Sie können zudem auch alle Transaktionen einsehen, die mit ihren Adressen zusammenhängen und kriegen entsprechende Nachrichten gesendet. Außerdem können sie ihre Masternodes im Blick behalten und sofort reagieren, wenn ein Problem auftritt. Diese Funktionen sind alle möglich, ohne, dass wir vertrauliche Informationen verwahren würden, da wir nur das speichern, was öffentlich einsehbar ist.“

Über Monkey Tracking können die Entwickler einer Kryptowährung auch Benachrichtigungen an jene Nutzer schicken, die ihre Währung halten, was besonders wichtig ist, wenn es neue Updates und neue Wallet-Versionen gibt. Laut Aussage des Teams ist dieser Service wie geschaffen für Dash-Nutzer und damit eine perfekte Ergänzung zu den Anwendungen, die sie bereits benutzen:

„Dash existiert bereits sehr lange und ist eine wichtige Kryptowährung, weswegen wir nicht auf sie hätten verzichten können. Besonders unsere Tools für Masternode-Inhaber sind für Dash-Investoren interessant.“

Kryptowährungen einfacher besitzen

Zudem betonte @KlzNNNN, dass die App den Benutzern die größtmögliche Menge an Informationen zukommen lassen soll, ohne, dass die Nutzer regelmäßig ihre Wallet starten müssen, wodurch die App die Sicherheit der Benutzer auf einfache Art und Weise verbessert. Das Problem, dass Kryptonutzer momentan erfahren und welches durch diese App gelöst wird, ist das, welches sie dazu zwingt das Internet selbstständig nach Informationen durchsuchen zu müssen, wodurch sie auf verschiedene Seiten von unterschiedlicher Relevanz und Qualität weitergeleitet werden. Dieser Prozess ist sehr zeitintensiv und gerade für kleinere Anleger ein erhebliches Hindernis, um einen Zugang zur Welt der Kryptowährungen zu finden, da es für sie wirtschaftlich nicht sinnvoll erscheint.

Wenn all diese Informationen in einer einzigen App gebündelt werden, so können neue Nutzer einfacher und schneller gewonnen werden. Außerdem verlieren Nutzer seltener das Interesse, da die Informationsgewinnung weniger langsam vonstatten gehen wird. Preise, Nachrichten und Updates verbreiten sich hierdurch schneller bis zum Endverbraucher. Monkey Tracking kann also z.B. mit dem Finanzportal Bloomberg Terminal verglichen werden, welches öffentlich-zugängliche Informationen sammelt und daher für viele Finanzexperten eine erste und umfassende Anlaufstelle darstellt. Je mehr Menschen Kryptowährungen verwenden, desto mehr Bedeutung werden derartige Angebote auch in der Welt dezentraler Währungen und Wertanlagen haben.

Warum Dash einen hohen Wert auf Benutzerfreundlichkeit legt

Vielen Mitgliedern der Dash-Community ist es ein wichtiges Anliegen, dass neue Benutzer ein möglichst intuitives und umfassendes Ökosystem vorfinden. Aus diesem Grund hat die Dash Treasury auch das Portal Dash Nexus finanziert, über das Proposal-Abstimmungen einfacher koordiniert und diskutiert werden können. Auch das Design der neuen Plattform geht in diese Richtung. Neben Dash Nexus übernehmen auch Dash News und Discover Dash entsprechende Aufgaben, die einen einfacheren und zielgerichteten Einstieg in das Ökosystem ermöglichen.

Dash Evolution wird Dash durch erweiterte Funktionen komplementieren, unter denen die Blockchain-Benutzernamen und die DApps besonders hervorstechen. Dash profitiert zudem davon, dass es diese Dienste nicht alle selbst einrichten muss, sondern auch mit Projekten wie Monkey Tracking zusammenarbeiten kann, um seiner Community einen Mehrwert zu bieten. Dash gelingt es somit jenen Nutzern entgegenzukommen, die ein hohes Maß an finanzieller und monetärer Freiheit auch in den Alltag hineintragen wollen.