This post is also available in: English

NovaDAX, eine brasilianische Kryptobörse hat Dash integriert, wobei zu dieser Integration auch Fiat-Handelspaare und eine Aktion gehören, bei der man Dash gewinnen kann.

https://twitter.com/DashDinheiro/status/1171626298105565184 NovaDAX wurde im Jahr 2018 gegründet und bietet seinen Nutzern Handelspaare mit Bitcoin und Fiatwährungen, wodurch Dash u.A. gegen den brasilianischen Real gehandelt werden kann. Die Plattform verfügt über eine variable Gebührenstruktur für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, die vom Status der Mitgliedschaft abhängig ist und von 0,03% bis 0,07% reicht. Die Gebühren für den Handel von Kryptowährungen gegeneinander liegen zwischen 0,07% und 0,5%. Der Mindesteinzahlungsbetrag für Dash-Nutzer liegt bei 0,001 Dash während Auszahlungen ab 0,02 Dash möglich sind, maximal aber nur 60 Dash am Tag, sofern der Nutzer die zweite Verifizierungsstufe durchlaufen hat. Die Auszahlungsgebühr beträgt zudem 0,001 Dash. Fiatauszahlungen beschränken sich auf $500 und $20000 auf den ersten beiden Stufen und einem benutzerdefinierten Betrag auf der dritten Stufe, während Einzahlungen ab $100 möglich sind.

Zu der Integration gehört auch ein Wettbewerb bei dem Nutzer Dash gewinnen können, indem sie zwischen dem 9. und dem 20. September möglichst viel Dash handeln. Der größte Trader wird 1 Dash gewinnen, während der 2. bis 10. Trader jeweils einen Anteil an einem weiteren Dash erhalten werden. Über die Börse kann Dash gegen Real, Bitcoin und Tether gehandelt werden. Zusätzlich zu seiner Börse bietet NovaDax auch umfangreiche Schulungsmöglichkeiten für Kryptonutzer und Trader.

Dash gewinnt an Bekanntheit in Lateinamerika

Zusätzlich zu NovaDAX hat Dash in Südamerika noch weitere Börsen- und Händlerintegrationen erfahren. In 2019 alleine haben die Börsen 3xbit, Coinbene und XDEX Dash integriert und damit die lokale Liquidität erheblich gesteigert. Auch die Integration durch Kamoney Bill Pay, einem Anbieter, der seinen Nutzern das Bezahlen von Rechnungen mit Kryptowährungen erlaubt, spielt hierbei eine wichtige Rolle, da er zudem auch Geschenkgutscheine verkauft. Aus Brasilien stammt außerdem das innovative EletroPay-Terminal, eine POS-Lösung, die Händlern die einfache Annahme von Dash ermöglicht, ihnen aber auch die Möglichkeit bietet, die erhaltenen Dash an ihre Kunden zu verkaufen. Diese Dash-Integrationen erleichtern es Nutzern in Brasilien, Kryptowährungen auch als Geld für den Alltag zu verwenden.

Auch Venezuela und Kolumbien sind zwei Länder, in denen es ebenfalls ein hohes Maß an Dash-Akzeptanz gibt. Kryptowährungen werden in Venezuela immer beliebter, da immer mehr Menschen nach einer Alternative zu Fiatgeld suchen und Dash dafür besonders geeignet ist, da Zahlungen mit dem digitalen Bargeld besonders günstig und schnell sind. Zu den jüngsten Integrationen dort zählen ein Parkhaus, in dem bereits mehr als 1000 Tickets mit Dash bezahlt wurden und eine Drogeriekette. Außerdem wurde Dash in Kolumbien in die Börse Daex integriert und über Dash Text können auch Nutzer ohne Smartphone Dash mobil per SMS versenden. Dies sind bedeutende Schritte für das Dash Latam Team aus Kolumbien, das sich an Händler wendet, um diese davon zu überzeugen, Dash zu akzeptieren und aktiv zu benutzen.

Globale Präsenz von Dash wächst

Auch außerhalb von Brasilien bzw. Südamerika gewinnt Dash an Beliebtheit hinzu. Neben der Integration durch NovaDAX gab es diese Woche auch die Integration in die Börse Coinbase Pro, wobei hiervon Nutzer aus New York und Großbritannien ausgenommen sind. Daneben haben der Zahlungsdienstleister PumaPay, der besonders in der Erotikindustrie aktiv ist, und das ATM- bzw. POS-Unternehmen IQ CashNow Dash integriert. Über IQ CashNow werden zukünftig 1000 weitere Händler auf der ganzen Welt Dash akzeptieren und dieses kann an 250 zusätzlichen ATMs gekauft werden.