This post is also available in: English

Evolution erreicht neuen Meilenstein

Diese Woche gab das Dash Core Team bekannt, dass die defensiven Patente zum Schutz der Evolution-Plattform eingereicht worden seien. Diese Patente schützen den Open-Source Status vor Banken und anderen Finanzinstituten, die die Technologie für sich patentieren könnten. Die Patente ermöglichen es den Entwicklern erste Details bekannt zu geben, da sie diese nun nicht mehr vor Patent-Trollen schützen müssen. Deswegen konnte das Team auch ein erstes Demo-Video veröffentlichen.

Payza integriert Dash

Der PayPal-Konkurrent Payza hat Dash als zweite Kryptowährung nach Bitcoin hinzugefügt. Dadurch haben die 100000 Händler, die Payza verwenden, nun auch die Möglichkeit Dash zu akzeptieren. Firoz Patel, der CEO des Unternehmens, sprach davon, dass die niedrigen Transaktionsgebühren und die schnelle Transaktionsgeschwindigkeit die Gründe gewesen seien, wegen denen Dash als erster Altcoin eingeführt wurde. Momentan können Nutzer sogar einen Rabatt von 10% erhalten, wenn sie mehr als 1 Dash erwerben und weitere 5% Rabatt, wenn sie sich für noch größere Mengen entscheiden. Nach neusten rechtlichen Entwicklungen ist die Zukunft von Payza jedoch ungewiss.

Drei Exchange-Plattformen integrieren Dash

Die Möglichkeiten Dash zu erwerben sind mit Coinswitch, Styx24 und BACE.io wieder einmal gewachsen. Coinswitch ist eine Seite, die ähnlich wie Shapeshift.io funktioniert. Styx24.com ist eine simbabwische Kryptowährungsplattform, die seit neustem der populären Börse Golix Konkurrenz machen möchte. BACE.io ist ein schweizerisches Unternehmen, welches im zweiten Quartal damit beginnen wird monetäre Dienste anzubieten.