This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Dash Thailand hat eine Partnerschaft mit Consentium verkündet, die eine Social Media und Messaging-Plattform bieten, über die auch Kryptowährungen versandt werden können. Zudem können Nutzer für Aufgaben in der Community belohnt werden.

Auf der Seite von Consentium kann man lesen, dass „Nutzer über den Chat kommunizieren, Gruppen erstellen, Kanäle verbinden, Fotos, Dateien und Audiomitteilungen teilen sowie Kryptowährungen versenden können. Es ist zudem möglich Texte und Audiomitteilungen nach ein paar Sekunden automatisch zu entfernen, wodurch der Datenschutz eine erweiterte Funktion erhält. Für Transaktionen erhebt das Chat Community Monetization (CCM)-Modell eine Gebühr von 1%, wobei die so erzielten Gewinne an die Community-Organisatoren weitergegeben werden:

„Zusätzlich zum Chat kann man Consentium dazu verwenden Geld für alltägliche Transaktionen wie das Bezahlen von Kaffee oder Essen zu versenden. Dash mit seiner Fähigkeit schnell und kostengünstig zu sein, ist für unsere Zwecke dabei die Perfekte Wahl.“

Consentium sprach über die Gründe für die Integration von Dash. Bisher werden Bitcoin, Ethereum und der CSM Coin unterstützt. Dash wird bis zum 1. November vollständig integriert sein und kann ab dem 1. August über die dazugehörige Börse Exonium gehandelt werden.

Krypto-Communities und Akzeptanz stärken

Kryptowährungen bringen viele Vorteile für Einzelpersonen mit sich, die keinen Zugang zu einem Bankkonto haben. Ein Nutzer, der für die technischen Vorteile kein Gespür hat, der wird eventuell nicht sehen, wie sich Kryptowährungen von Debit- und Kreditkarten unterscheiden. Daher ist es ein guter Ansatz, Anreize zu schaffen, die Nutzer zur Verwendung von Kryptowährungen motivieren. Consentium versucht diese Lücke zu schließen, indem es eine Infrastruktur schafft, die sich besonders für Communities eignet und darüber hinausgeht eine weitere Wallet zu schaffen.

„Auf der ganzen Welt gibt es Communities, die sich über Whatsapp, Telegram, Slack und weiteren Apps organisieren, ohne, dass sie für ihren Aufwand belohnt würden.“

Consentium plant außerdem die Zahl der Händler zu erhöhen, bei denen man mit Dash und anderen Kryptowährungen bezahlen kann. Sie wollen dies dadurch fördern, dass sie Stablecoins in ihr Ökosystem integrieren, durch die jeder Händler Dash akzeptieren kann, ohne, dass er sich Volatilitäsrisken aussetzen müsste. Consentium arbeitet bereits mit Händlern zusammen, die den Consentium Token im Einzelhandel und auch in F&B Filialen einsetzen. Der Token war zudem die offizielle Währung der Huobi Singapur-Veranstaltung Ende 2018.

Dash baut lokale Communities um die innovative Technologie herum auf

Dash Thailand hat erkannt, dass es notwendig ist, Communities aufzubauen, um die herum Akzeptanz stattfindet. Hierfür führt Dash Thailand lokale Veranstaltungen durch und konzentriert sich an Händler aus Gebieten, die auch für Touristen interessant sind. Um Dash in Asien weiter voran zu bringen haben sie nun Dash Next gestartet. Das Ziel ist es die Verwendung von sekundenschnellem und günstigen digitalem Bargeld so einfach und spaßig zu gestalten, dass Nutzer sich sofort damit anfreunden können.

Dash als Gesamtes erkennt auch an wie wichtig das Schaffen einer Community ist. Diese Community wird durch regelmäßige Informationen zusammengehalten, wie die Dash Core Group Updates, Dash Watch Berichte über den Fortschritt von Projekten, Dash Discord Kanäle und Dash News, die die Community über Neuigkeiten informieren.