This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Dash Text, ein Service, der es seinen Nutzern erlaubt, Dash per SMS zu versenden, kann nun auch in den USA verwendet werden, da dort eine entsprechend große Nachfrage besteht. Dash Text war in den letzten Monaten bereits von uns besprochen worden, nachdem die Telegram-Integration veröffentlicht und eine weitere Schule in das Charity-Programm aufgenommen wurde.

Die Nutzer von Dash Text konnten den Service in Venezuela und Kolumbien bereits per SMS nutzen, doch in den USA war Telegram bisher die einzige Möglichkeit. Lorenzo Rey, der CTO und Mitbegründer von Dash Text, sprach davon, wie begeistert er über die neuen Möglichkeiten sei. Nutzer aus den USA können den Service nutzen, indem sie eine SMS an 607-307-DASH senden.

„Wir hatten Dash Text bereits per Telegram für die USA aktiviert, doch zusätzlich dazu bekamen wir einige Anfragen, ob wir es nicht auch per SMS aktivieren wollten. Unsere Nutzer in den USA sind begeistert davon, dass sie Dash jemandem zeigen können, ohne, dass dieser erst eine App installieren müsste. Hierdurch kann man wirklich jedem Dash schicken, egal, ob er eine Wallet hat oder nicht. Die Nutzer werden die folgende Nachricht bekommen: „Jemand will dir X Dash schicken! Antworte mit Ja, wenn du eine Dash Text Wallet erstellen möchtest, um das Geld zu erhalten.“ Wir denken, dass diese Funktion eine besondere Rolle spielen wird, wenn es darum geht, neue Nutzer mit an Bord zu holen.“

Dash Text erweitert zudem das Charity-Programm um 50 weitere Schüler. Hierdurch können nun insgesamt 100 Schüler in Venezuela von den dezentralen und anonymen Spenden der Nutzer profitieren. Der Vorteil dieser Aktion ist es, dass keine Verwaltungskosten anfallen, wie dies bei regulären Charity-Organisationen der Fall ist.

Wer verschickt Dash per SMS?

Dash Text wurde ursprünglich für Venezuela gegründet, da 60% der Venezolaner und 59% der Kolumbianer kein Smartphone haben, wodurch sie nur über einen eingeschränkten Zugang zu Kryptowährungen verfügen. Die Möglichkeit, Dash per SMS zu versenden löst dieses Problem, doch die Macher von Dash Text haben mittlerweile festgestellt, dass viele Nutzer die Dash Text Wallet auch auf ihrem Smartphone verwenden, da die Benutzeroberfläche so einfach ist.

„Dash Text wird vor allem von Menschen verwendet die keine Alternative haben, da sie über kein Smartphone verfügen. Sie sind unsere Hauptzielgruppe, wobei wir zunehmend auch mit Menschen Kontakt haben, die Dash Text als benutzerfreundliche Alternative sehen, um Menschen, die bereits ein Smartphone haben, von Dash zu überzeugen.“

Rey sprach zudem davon, dass Auslandsüberweisungen, besonders aus den USA, eine sehr wichtige Rolle für Menschen in Venezuela und Kolumbien spielen. Diese Transaktionen werden in Zukunft eine immer größere Rolle spielen und wir sehen bereits jetzt erste Anzeichen davon:

„Die Transaktionen nehmen zu, wobei unsere Charity-Programme eine wichtige Rolle spielen, doch auch normale Nutzer greifen immer häufiger zu unserem Produkt. Die meisten Nutzer stammen momentan aus Venezuela, doch auch in Kolumbien setzt sich unser Dienst immer weiter durch.“

Dash Text möchte in alle Spanisch-sprachigen und alle amerikanischen Länder vordringen, wobei Rey langfristig auch eine Expansion nach Afrika gutheißen würde.

Dash will Benutzerfreundlichkeit für den Endverbraucher schaffen

Dash Text wird von der Dash Treasury unterstützt, da es der übergeordneten Mission von Dash entspricht. Das Ziel der Kryptowährung Dash ist es, digitales Bargeld für den Alltag zu sein und hierfür ein Maximum an Benutzerfreundlichkeit zu erreichen. Hierfür arbeitet Dash auch mit Kripto Mobile zusammen, einem Smartphone-Anbieter, der seine Geräte mit vorinstallierten Dash-Apps ausstattet. Im letzten Jahr wurden bereits 66000 dieser Handys ausgeliefert und seit diesem Jahr wird auch Dash Text über ein Featurephone unterstützt, welches von Venezolanern und Kolumbianern gekauft werden kann.

Einen ähnlichen Dienst wie Dash Text bietet auch Coin Text, deren Angebot jedoch nur in den USA und Kanada wahrgenommen werden kann. Diese Dienste bauen auf dem schnellen, günstigen und sicheren Dash-Netzwerk auf, das eine alltagstaugliche Form des digitalen Geldes ermöglicht.