This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Die Moontec Blockchain Konferenz in Tallinn, Estland, wird in diesem Jahr vom Dash Netzwerk gesponsert.

Die Konferenz ist die größte ihrer Art in Nordeuropa. Zwei Tage lang tauschen sich dort die Anwesenden über Kryptowährungen, Blockchain Technologie und Alltagsadaptionen aus. Stattfinden wird sie Anfang Dezember in der estnischen Hauptstadt Tallinn (Reval). Ein Proposal, welches Dash zum Hauptsponsor machen sollte, wurde vom Masternode Netzwerk bereits verabschiedet.

Laut Keiu Tammis, einem der Organisatoren des Sponsorings, war es gerade die Dash Community und ihre Selbstbestimmtheit, die sie auf das Projekt aufmerksam machte:

“Dash ist eines der wenigen Projekte, bei dem die Community Entscheidungen trifft und jeder durch ein Proposal mitwirken kann. Für uns war dieses Proposal die perfekte Gelegenheit, um kreativ tätig zu werden und dadurch etwas von Wert zu schaffen. Wir haben uns gefragt, wie Dinge werden könnten, wenn die Community in Entscheidungen involviert wird. Bei uns kann Community auch eine kleinere Gruppe bezeichnen, doch es geht darum, dass wir Entscheidungen zusammen treffen, Institutionalisierungen verhindern und gleichzeitig Freiheit und Anonymität leben können.”

Eine gute Gelegenheit um Dash in einer Szene bekannter zu machen, deren Interesse an Kryptowährungen sehr schnell wächst

Moontec zu sponsern ist eine gute Gelegenheit um in einem technisch sehr versierten Land Fuß zu fassen. Tammis hat beobachtet, dass gerade der Bitcoin Preisanstieg die Aufmerksamkeit vieler potenzieller Interessenten geweckt hat.

“Durch die Verrücktheiten um Bitcoin herum wurden viele Leute auf Kryptowährungen aufmerksam. Die erste Frage, die man hört, ist, womit man am schnellsten Geld machen könnte. Aus diesem Grund gibt es in den sozialen Netzwerken sehr viele Trader-Gruppen, doch nur wenige Personen, die sich darauf konzentrieren Kryptowährungsgemeinschaften aufzubauen. Viele unser Freunde haben im letzten halben Jahr von sich aus angefangen von Kryptowährungen zu sprechen und darunter waren sogar die, von denen wir es am wenigsten erwartet hätten.”

Dashs Bekanntheit ist laut Tammis noch recht gering und die Konferenz soll dabei helfen die Vorteile als Zahlungsmethode aufzuzeigen:

“Die Begriffe “Wallet” und “sofortige Transaktion” sind nicht weitläufig bekannt, was wir ändern müssen, damit Dashs Potenzial erkannt werden kann. Wir haben schon vielen unserer Freunde und Kollegen davon erzählt, wie praktisch es sein könnte, wenn man derartige Möglichkeiten hätte, um Konzertkarten oder Werkstattkosten zu bezahlen.”

Dash sponsert Konferenzen in ganz Europa

Eine Reihe von Dash Präsentationen fanden in den letzten Wochen in ganz Europa statt und weitere werden folgen. Nachdem Dash ins House of Nakamoto integriert wurde, gab es ein Meet Up mit 40 Personen. Zudem sponserte Dash die Fintech Week in Hamburg und die Dash Force präsentierte bei der European Students for Liberty Konferenz in Wien. Im nächsten Monat wird neben der Moontec Konferenz noch das Belgrade Venture Forum stattfinden, welches ebenfalls von Dash gesponsert wird.