This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Nachdem Dash Nexus vor einigen Monaten finanziert wurde, um eine moderne Benutzeroberfläche für das Dash Governance System zu schaffen, kann das Ergebnis nach einigen Monaten intensiven Testens nun das erste Mal bewundert werden.

Zu den Änderungen gegenüber der ersten Testseite, die veröffentlicht wurde, zählen z.B. die aktualisierten Navigationsleisten, durch die das Interface einiges platzsparender wirkt. Über die Navigationsleiste können das Leaderboard, die aktiven Proposal oder das Dashboard angewählt werden. Das Leaderboard zeigt ein Ranking, welches die Netto-Stimmen sowie weitere Werte übersichtlich darstellt. Ein neues Proposal kann nun ebenfalls direkt über Dash Nexus gepostet werden.

Im Dashboard finden sich einige Widgets, durch welche die Analyse der einzelnen Proposal möglich ist, wobei der Countdown für das Ende der Wahl eine prominente Rolle einnimmt. Das Team möchte in den nächsten Monaten noch weitere Tools hinzufügen:

„Die Daten im Dashboard dienen als wichtiges Analysetool, durch welches die MNOs eine umfassende Vogelperspektive auf die Treasury einnehmen können.

Indem die Beteiligten auf das große Ganze blicken können, haben sie die Möglichkeit ein Maximum an ROI für das Dash-Netzwerk zu erzielen (Hierzu sind auch die zukünftigen Widgets von Bedeutung, bei denen z.B. eine Karte die geographische Verteilung der Proposal zeigen soll).

Andere Widgets sind für Proposal Owner gedacht, damit diese ihre Proposal besser planen und der Community in aufgearbeiteter Form vorstellen können.“

Aus diesem Grund werden die Proposalsteller dazu ermutigt bereits jetzt schon Dash Nexus zu verwenden, damit sie ihre Vorschläge besser planen können. Yuri, einer der Nexus-Entwickler, sprach davon, dass es wichtig sei Dash Central als Backup zu behalten, wobei er selbst zuversichtlich ist, dass sein Projekt gut funktionieren und sich zur primären Governance-Plattform entwickeln könnte.

„Wir ermutigen die Netzwerksteilnehmer seit heute dazu, Nexus als primäres Tool zu verwenden.“

Verbesserte Governance-Schnittstelle

Dash Central existiert in seiner jetzigen Form bereits einige Jahre und übernahm bisher die Funktion einer benutzerfreundlichen Schnittstelle zum Governance-System. Das Team hinter Dash Nexus möchte im gleichen Sinne eine Plattform schaffen, die der Community dient, wobei das Team die Community um Feedback gebeten hat, um die Plattform noch weiter zu verbessern.

Das Dash Nexus Team hat auch als erstes die Gelegenheit genutzt, um ein neues Proposal zu stellen, welches die Funktionen der neuen Seite voll austestet. Das neue Proposal beinhaltet dabei die weitergehende Wartung der Seite.

  1. Integrierte Dash Watch Berichte – Diese ermöglichen es den Mitgliedern der Community, bisherige Erfolge der Proposalsteller miteinander zu vergleichen.
  2. Automatische Auszahlungsangaben – Die USD-Summe eines jeden Antrags zeigt, wie sehr dieser zum Zeitpunkt der Auszahlung über- oder unterfinanziert war. Diese Funktion spielt besonders für mehrmonatige Proposal eine wichtige Rolle, da die Ausschüttung von den Anfangs angegebenen Kosten teils sehr stark abweichen kann.
  3. Reaktionen auf Preisvolatilität – Die Betreiber der Proposal können hier angeben, wie sie auf Kursschwankungen reagieren würden.

Die Widgets sollen, wie bereits erwähnt, noch erweitert werden, damit wichtige Daten an einem Standort gesammelt werden können. Zu den möglichen Updates zählen die folgenden Tools:

  • Dollarpreis hinzufügen
  • Interaktive Kategorien und Mouseover-Animationen
  • Option, um ein Proposal zum Kalender hinzuzufügen

Zudem soll eine Landing Page geschaffen werden, die einen direkten Überblick über das Dash Governance Modell bieten soll sowie über die Aufgabe, die Dash Nexus darin übernimmt. Dies ist besonders dann von Bedeutung, wenn die Seite gegenüber neuen Nutzern von außerhalb der Community beworben wird.

Investitionen in die Zukunft des Dash Netzwerks

Eine der größten Vorzüge der Kryptowährung Dash, ist die Tatsache, dass sie über die älteste DAO der Welt verfügt. Dash Nexus möchte diesen großen Vorteil nun in einem neuen Licht präsentieren, da viele der Funktionen bisher nur unscheinbar im Code betrachtet werden konnten. Die Dash Governance solle transparenter und effektiver werden, wobei eine benutzerfreundliche Oberfläche das Ganze auch für den Normalverbraucher betrachtbar machen soll. Das Netzwerk soll durch Dash Nexus robuster werden, sodass weniger Wissen verloren gehen wird, welches früher nur in Chatgesprächen gefunden werden konnte.

„Dash Nexus vereint die Funktionen verschiedener bisheriger Governance Dienste unter einer modernen Benutzeroberfläche. Im gleichen Geiste soll die Plattform auch zukünftig erweitert werden, damit sie den Bedürfnissen des wachsenden Dash-Netzwerks zu jedem Zeitpunkt gerecht werden kann.“

Dash Nexus ist ein Mikrokosmos, der darauf abzielt Dash in allen Bereichen für den Durchschnittsnutzer attraktiver zu machen. Hierzu gehört auch ein Governance-System, welches nicht nur von der Dash Community, sondern auch von Außenstehenden genutzt werden kann, damit das gesamte Netzwerk in einem transparenteren Licht erscheinen kann. Diese Transparenz soll dazu dienen die Ehrlichkeit der einzelnen Akteure zu fördern, wodurch die einzigartige Struktur des Netzwerks besonders hervorgehoben werden kann.