This post is also available in: Français Português Русский English

Die lateinamerikanische Börse Cryptobuyer, die auch ein Terminal für den Einzelhandel herausgebracht hat, sprach davon, dass Dash bereits seit Monaten die am meisten benutzte Kryptowährung darstellt.

Jorge Farias, der CEO des Unternehmens, sprach davon, dass Dash seit nunmehr drei Monaten die am meisten verwendete Kryptowährung auf der Plattform des Unternehmens ist, welches zudem auch Bitcoin, Litecoin und Binance Coin anbietet. Laut Farias ist es gerade die Benutzerfreundlichkeit von Dash, die dazu führt, dass es in der Region am meisten verwendet wird:

„Dash kombinierte eine große regionale Akzeptanz mit Benutzerfreundlichkeit. Auch die niedrigen Gebühren, sind ein Anreiz, um Dash im Alltag zu verwenden, doch die Benutzerfreundlichkeit war vor zwei Jahren der Hauptgrund, warum Cryptobuyer Dash als erste lateinamerikanische Plattform integriert hat.“

Das erste Mal erwähnte Farias die große Nachfrage nach Dash auf seiner Plattform, als er zu Gast beim Dash News Podcast war. Seitdem ist die Popularität von Dash konstant hoch geblieben und der Trend scheint die Tendenz zu bestätigen. Anfang 2018 hatte Cryptobuyer Dash und Litecoin hinzugefügt, nachdem die Verwendung von Bitcoin für viele Nutzer aufgrund der hohen Gebühren und der langen Wartezeit nicht mehr tragbar war.

Cryptobuyer fördert die Akzeptanz und bringt eine neue NFC-Karte heraus

Neben dem Terminal für Einzelhandelsgeschäfte hat Cryptobuyer auch noch weitere Angebote, deren Ziel es ist, Kryptowährungen in den unterstützen Regionen zu verbreitet. Hierzu zählt auch eine NFC-Karte, welche Zahlungen fast überall ermöglichen soll.

„In unseren Zahlungssystemen stellt der QR-Code einen Standard da, doch wir haben viele Anfragen von Händlern und Nutzern bekommen, die sich eine physische Karte für den Einsatz im Alltag wünschen.“

Diese Karte wird laut Cryptobuyer mit Kryptowährungen wie Dash aufgeladen, wonach sie bei jedem Händler an dessen POS-Terminal verwendet werden kann:

„Die NFC-Karte kann an unseren Verkaufsstellen verwendet werden und entweder mit Bitcoin, Litecoin, Dash, Tether, BNB oder unserem XPT Token aufgeladen werden, die auch an unseren ATMs ge- und verkauft werden können.“

Schon viele verschiedene große Geschäfte, vor allem in Venezuela, verwenden das Zahlungssystem von Cryptobuyer. Seit Anfang des Jahres können Kunden mit Dash bei der Kaufhauskette Traki und zudem auch bei Farmarato bezahlen, wobei diese Apotheke ein nationales Symbol in Venezuela darstellt.

Dash breitet sich immer schneller in Lateinamerika aus

Neben Venezuela hat Dash auch in anderen lateinamerikanischen Ländern an Bedeutung gewonnen. Anfang des Jahres hat der Anbieter Xpay, der von 100 Geschäften in Venezuela und Kolumbien in Anspruch genommen wird, Dash integriert. Alleine in Venezuela gab es zu Beginn des Sommers 10.000 aktive Android Wallets und Tausende weitere in Kolumbien und Brasilien. Mittlerweile hat sich diese Zahl allerdings alleine in Venezuela auf über 24.000 erhöht.