This post is also available in: Français Português Русский English

Die Händlerplattform Alt36 hat bekannt gegeben, dass sie ihren Betrieb aufnehmen und zudem mit der Cannabissoftware WebJoint zusammenarbeiten wird.

Alt36 wird zum größten Teil von der Dash-Treasury finanziert und ist ein PoS-System, welches Dash als einzige Kryptowährung unterstützt. Die Plattform kann von jedem Unternehmen genutzt werden, ist zunächst aber auf die Bedürfnisse der legalen Cannabis-Industrie zugeschnitten, die vor immensen Schwierigkeiten mit dem Bankensystem steht. Alt36 kündigte diese Woche den offiziellen Start der Website an:

Das Unternehmen will in den nächsten Monaten Kontakte zu weiteren Apotheken und Lieferanten aufbauen, damit die Plattform immer weiter wächst.

200 Händler erhalten durch WebJoint Zugriff auf Dash-Zahlungen

Nach Veröffentlichung der Website hat Alt36 das erste Mal die Zusammenarbeit mit der Cannabissoftware WebJoint bekannt gegeben:

Über 200 Händler in Kalifornien verwenden WebJoint derzeit, wobei der Anbieter auch in andere Staaten expandieren möchte. Alt36 hofft darauf, dass durch die Zusammenarbeit mit bestehenden Plattformen eine größere Zahl an Händlern erreicht werden kann, ohne, dass diese mit Einführungsschwierigkeiten zu kämpfen haben.

Die Zahl der Händler, die Dash akzeptieren, ist bereits auf über 1200 gestiegen und steigt weiter

Dash ist in einer guten Position, um weltweit zu expandieren. Im letzten Monat waren auf DiscoverDash gerade einmal 1000 Einträge geführt, wobei die Zahl mittlerweile um mehr als 200 gewachsen ist. Alleine in Venezuela finden sich mittlerweile 170 Händler, die Dash akzeptieren und hier wächst die Zahl auch am schnellsten weiter. In Australien finden sich 89 Einträge, in der Ukraine 60 und im kleinen Staat New Hampshire 67. Von Letzteren befinden sich alleine in der kleinen Hafenstadt Portsmouth 27.