This post is also available in: Français Português Русский English

Ende November erreichte Dash eine Marktkapitalisierung von $6 Milliarden. Gleichzeitig wurden verschiedenen Projekten $4 Millionen bewilligt.

Im Verlauf der Woche stieg der Dash-Preis sehr stark an, nachdem er bereits am Wochenende von $560 auf $630 gestiegen war. Am Mittwoch erreichte Dash sogar ein neues Allzeithoch von $815 und eine Marktkapitalisierung von $6,3 Milliarden, bevor eine Korrektur in die $730er stattfand. Das Handelsvolumen erreichte beinahe $370 Millionen, wobei ein Drittel davon über die koreanische Börse Bithumb gehandelt wurde, während der größte Teil des restlichen Volumens aus Dash/BTC Tradingpairs stammte.

Im Vergleich dazu lag auch der Preis für einen Bitcoin vor einem Jahr bei $736.

Die Dash Treasury wird unterschiedlichen Proposals insgesamt $4 Millionen zur Verfügung stellen

Wenn der Dash-Preis steigt, steigt auch das Budget, durch das Projekte im Dash-Ökosystem finanziert werden können. Die 10% der Block-Rewards, die als Budget vorgesehen sind, belaufen sich momentan auf $4,8 Millionen. Diesen Monat wurden 30 verschiedene Proposals verabschiedet, die zusammen $4 Millionen zur Verfügung gestellt bekommen. Bei manchen davon handelt es sich um bereits bestehende Projekte, wie die simbabwische Cash-für-Krypto Handelsplattform KuvaCash, die Dash Caracas Konferenzen in Venezuela und die Dash Aerosports Aerobatic Air Racing Promotion. Dazu kommen aber auch neue Projekte wie die Dash Watch, bei der es darum geht die Ersteller der Proposals zu kontrollieren, eine Dash Doku und die Rückkehr von Amanda B. Johnson als PR-Beauftragte.

Interessant ist auch, dass keine der drei Hauptgruppen der Dash Decentralized Autonomous Organization (DAO) um weitere Mittel gebeten hat. Kein Proposal stammt diesen Monat aus der Feder von Dash Core, Dash Force oder Dash Labs, was bedeutet, dass alles Geld an Projekte der Community geht.

Update 12.2 wurde beschlossen und InstantSend ist wieder verfügbar

Zusätzlich zu Marktentwicklung und Ökosystemausweitung gab es auch technische Neuerungen. Eine Sicherheitslücke der Funktion InstantSend, bei der ein Besitzer mehrerer Masternodes im Werte vieler Millionen Dollar seine Coins doppelt hätte ausgeben können, wurde geschlossen. Auch wenn es nur wenige gibt, die diese Lücke hätten nutzen können und wahrscheinlich niemand sie je genutzt hat, wurde der InstantSend Spork bis zum nächsten Upgrade deaktiviert. Da 12.2 nun beschlossen wurde, konnte auch InstantSend wieder aktiviert werden.

Weitere Neuerungen des Updates 12.2 sind die Erhöhung der Blockgröße von 1 MB auf 2 MB, Verbesserungen der Funktion PrivateSend und eine Senkung der Transaktionsgebühren um 90%. Dadurch kann Dash nun 56 Transaktionen pro Sekunde durchführen (im Vergleich zu Bitcoins 7) und Transaktionsgebühren von unter einem Cent gewährleisten.