This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Ryan Taylor, der CEO der Dash Core Group, ist weiterhin der Ansicht, dass Dash die Kryptowährung ist, die in Venezuela am häufigsten verwendet wird, auch wenn manche Personen das Gegenteil behaupten.

In einem Interview für den Cake DeFi YouTube-Kanal sprach Taylor über einen Artikel, der auf CoinDesk veröffentlicht wurde und Zweifel über die Akzeptanz von Dash in Venezuela aufkommen lassen sollte. Diesem Artikel widersprach Taylor lautstark und bekräftigte seine Meinung, dass Dash durch die Erfolge von Adoptions-Teams wie Dash Merchant Venezuela von einer sehr großen Zahl an Händlern akzeptiert wird:

„Unsere Fortschritte in Venezuela sind real und wir können ein ständiges Wachstum verfolgen. Wir haben es geschafft, viele große Ketten als Akzeptanzstellen zu gewinnen. Unser letzter Erfolg war eine Drogeriekette mit 22 Filialen in Caracas und wir arbeiten mit verschiedenen POS-Lösungen zusammen. Nichts davon wäre ohne Dash Merchant möglich gewesen, die die ersten kleinen Händler für unser Ökosystem gewonnen haben. Ich bin der Ansicht, dass unsere Arbeit in Venezuela noch weitere Erfolge verzeichnen wird.“

Die Drogeriekette, die Taylor im Interview erwähnt, heißt Farmarket und kurze Zeit später folgte auf diese Integration die Ankündigung, dass auch die bekannte Apotheke Farmarato Dash akzeptiert.

Appell an CoinDesk, unvoreingenommen zu berichten

Im Verlauf des Gesprächs bekräftigte Taylor nicht nur seine Zuversicht über die Akzeptanz von Dash in Venezuela, sondern kritisierte auch die Seite CoinDesk für ihre Voreingenommenheit:

„Der Artikel auf CoinDesk war sehr einseitig. Die Autorin interviewte mich und ein weiteres Mitglied des Teams, erwähnte aber keine Statistiken oder Daten, die wir ihr genannt haben. Der Artikel war zudem schlecht geschrieben und sehr voreingenommen, was heftige Reaktionen aus unserer Community hervorgerufen hat. Der Artikel rückt uns in ein sehr schlechtes Licht, was jedoch nichts an meiner Ansicht ändert, dass Dash die am häufigsten verwendete Kryptowährung im venezolanischen Alltag ist. Es ist erstaunlich, dass der Artikel weiterhin besteht und nur wenige der Dutzenden Fehler, auf die wir hingewiesen haben, auch korrigiert wurden.“

Abschließend sagte Taylor, dass CoinDesk durch diesen unehrlichen Artikel eher den eigenen Ruf als den des Dash-Netzwerks beeinträchtigt hätte:

„Diese Unehrlichkeit folgt einem bestimmten Muster, durch das sie CoinDesk mehr diskreditieren als Dash.“

Die positiven Innovationen des Dash-Netzwerks, wenn es um Sicherheit und Governance geht, hervorheben

Nach diesem Teil des Interviews, in dem Taylor über Missverständnisse und Fehlinformationen in Bezug zu Dash in Venezuela Stellung bezogen hat, sprachen die beiden weiterhin über ChainLocks, die neuste Innovation des Dash-Netzwerks, durch die dieses resistent gegenüber 51%-Angriffen geworden ist. Außerdem warfen sie einen Blick auf die Möglichkeit des Dash-Netzwerks Eigentum und Organisationen zu besitzen, was die Dezentralisierung des Netzwerks in der Praxis erheblich steigert.

Das vollständige Interview kann hier oder über den Cake DeFi YouTube-Kanal angesehen werden.