This post is also available in: enEnglish

Das Reddit-Forum /r/CryptoCurrency hat eine Whitelist eingeführt, laut der nur noch bestimmte Quellen benutzt werden dürfen, wobei Dash News gezielt von dieser Liste ausgeschlossen wurde.

Das CryptoCurrency Subreddit ist eine der größten Krypto-Communities auf Reddit. Durch die Whitelist werden alle Quellen zensiert, die nicht von den Machern der Liste genehmigt wurden. Seiten, die in diese Liste aufgenommen werden wollen, müssen neun Kriterien erfüllen, wobei eines davon lautet, dass sie nicht „offiziell“ mit einem Kryptoprojekt zusammenhängen dürfen:

„Wir halten Nachrichtenseiten und unabhängige Autoren für besonders wichtig, die nicht zu einem bestimmten Projekt gehören. Wir wollen nicht, dass Communities unseren Kanal nutzen, um ihre wöchentlichen Updates zu teilen.“

Der prominente Krypto-YouTuber Omar Bham ( Crypt0’s News) kritisiert diese Politik als Zensur und bezeichnet das Forum als korrumpiert. Er rief die Mitglieder der Krypto-Community dazu auf, sich alternative Foren zu suchen.

Das Forum ist bereits seit längerem dafür bekannt systematisch gegen Dash News (früher Dash Force News) vorzugehen, wobei besonders der Moderator Justin Ehrenhofer aus der Monero-Community eine wichtige Rolle spielt. Dieser äußert sich häufig kritisch gegenüber Dash und seine Meinung spiegelt sich in seinen Handlungen als Moderator wider.

Angriffe gegen Dash per Zensur und Brigading

Auf /r/Cryptocurrency hat Dash in der Vergangenheit häufig mit Brigading und direkter Zensur zu kämpfen gehabt. Neben den Angriffen von Moderatoren werden Inhalte, die sich auf Dash beziehen, von organisierten Gruppen downgevotet, während Inhalte, die Dash kritisieren von den selben Account hochgevotet werden. Bei Inhalten, die sich auf Monero beziehen, ist genau das umgekehrte Verhalten zu beobachten, wobei häufig die gleichen Accounts in den Kommentarspalten involviert sind.

Weite Verbreitung von Zensur in der Krypto-Community

In der gesamten Krypto-Community versuchen immer wieder einzelne Gruppen durch Zensur ihre Position zu stärken. Im Falle von Bitcoin zeigt sich dies ganz deutlich, da die Beiträge in den beiden Foren /r/Bitcoin und /r/BTC jeweils unterschiedliche technische Haltungen zur Skalierungsfrage einnehmen, wobei die Vertreter großer Blöcke in /r/Bitcoin häufig zensiert werden.

Als Zeichen gegen die Zensur hat Omar Bham ein eigenes Forum gegründet, in dem zensur-frei über Kryptowährungen gesprochen werden soll. Er möchte zudem die breite Beteiligung der Community fördern: „Jeder Inhalt ist willkommen, egal wie kontrovers er ist.“