This post is also available in: Français Português Русский English

Die Zahlungsplattform Coinify hat Dash integriert, wodurch Zehntausende neue Händler in über 70 Ländern auf der ganzen Welt es als Zahlungsmethode akzeptieren können.

Coinify bietet seinen Nutzern eine Komplettlösung an Diensten zum Thema Kryptowährungen, wobei Dash in alle Einzelbereiche dieser Lösung integriert wurde. Händlern ist es zukünftig möglich Rechnungen in Dash zu stellen oder es als Zahlungsoption in einem Online-Shop anzubieten. Laut Mark Højgaard, dem CEO von Coinfy, fördert die Integration die Mission des Unternehmens, welche darauf abzielt, Massenakzeptanz für Kryptowährungen zu erreichen:

„Wir heißen Dash in unserer Zahlungssuite für virtuelle Währungen willkommen. Dash verfügt über Funktionen, die seine Verwendung im Alltag erleichtern, wodurch es sich perfekt für die Integration in das Coinify-Ökosystem eignet,” sagte Mark Højgaard, Mitbegründer und CEO von Coinify. “Wir glauben daran, dass digitale Währungen allgemeine Verbreitung als Zahlungsmittel finden können und sehen uns in Einklang mit der Mission von Dash, die darin besteht, die breite Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmethode zu fördern, indem sie ein einfaches und sicheres Benutzererlebnis bietet.“

Zusätzlich zu den Händlerdiensten kann Dash auch über die In Wallet Trading API von Coinify gekauft oder verkauft werden, sowie über die Wallet-unabhängige Handelsplattform myCoinify:

Integrationen schaffen und Barrieren überwinden, um einen einfachen Zugang zu Dash zu ermöglichen

Durch die Integration durch Coinify erhalten viele neue Nutzer die Möglichkeit Dash zu kaufen oder zu verkaufen. Laut Jan Heinrich Meyer, dem CEO und Gründer der Dash Embassy DACH, ist auch diese Integration ein weiterer Schritt hin zur Massenakzeptanz der digitalen Währung:

„Durch diese Integration wird Dash zugänglicher, indem der Kauf und das Versenden von Dash für Individuen, Händler und Entwickler vereinfacht wird,” sagte Jan Heinrich Meyer, der CEO und Gründer der Dash Embassy. “Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zur breiten Akzeptanz von Kryptowährungen.“

Dash kann über Coinify sehr einfach gekauft und verkauft werden, entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung. Hierdurch stellt es sich einfacher dar, neue Nutzer in das Ökosystem hereinzuholen und auch Händler zu gewinnen, damit die Infrastruktur für jenes einen neuen Grad erreichen kann.

Dash legt Integrationssprint hin

Neben Coinify hat Dash auch in anderen Bereichen ein deutliches Wachstum verzeichnen können. Durch eine Partnerschaft mit IQ CashNow konnten über 1000 Händler und Hunderte ATMs für das Ökosystem gewonnen werden. Die venezolanische Plattform CriptoLAGO hat eine Dash-Debitkarte herausgebracht, BitGo bietet nun Dash Staking an, wodurch Investoren von ihrem Investment profitieren können, CGift gibt seinen Nutzern die Möglichkeit Dash per Geschenkkarte zu erwerben, UTRUST ermöglicht den 9 Millionen Kunden von Whow Games Dash-Zahlung über deren Online-Gaming Plattformen und die Börsen Cointrade.cx, Vaultoro und Bibox haben Dash hinzugefügt.