This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Sollte die Zusammenarbeit zwischen BlockCypher und dem National Renewal Energy Laboratory (NREL) des amerikanischen Energieministeriums Früchte tragen, so könnte Dash für den Peer-to-Peer Stromhandel verwendet werden.

Das Projekt zielt darauf ab Dash zur ersten Kryptowährung zu machen, die auf einer Blockchain-agnostischen Stromhandelsplattform verwendet werden kann. Ziel der Plattform ist es die Effizienz des und die Kosten für das amerikanische Stromnetz zu senken. Ryan Taylor, Dash Cores CEO, sprach davon, dass Dash mit seinen niedrigen Gebühren und langfristigen Skalierungsplänen perfekt für diese Art von Plattform geeignet wäre:

“Durch Smart Meters, die digitale Währungen gegen Strom eintauschen, können wir das Stromnetz effektiver und stabiler machen, indem wir Energiespeicher und Energiegewinnung monetarisieren. Zudem können wir auf teure Infrastrukturverbesserungen verzichten, wenn wir das vorhandene Netz einfach effizienter machen. Dash kann hierbei eine zentrale Rolle spielen, da es darauf ausgelegt ist in hohem Grade zu skalieren und dabei sehr geringe Transaktionsgebühren beizubehalten.“

Blockchain-Technologie verwenden, um Energiegewinnung zu maximieren und Kosten zu minimieren

Laut Dylan Cutler, dem Chefingenieur des Blockchain-Stromnetzprojektes am NREL, bieten Blockchain-Technologien die Möglichkeit eine Plattform effizient zu skalieren, die dazu dienen soll die Leistung des Stromnetzes zu maximieren. Zu Testzwecken werden darum Dash-Zahlungen zwischen zwei separaten Gebäudeeinheiten erprobt:

“NREL arbeitet mit Versorgern, Regulierungsbehörden und anderen staatlichen Einrichtungen zusammen, um DER dazu zu verwenden ein kostengünstigeres, umweltfreundlicheres und effizienteres Stromnetz zu schaffen. Die Blockchain-Technologie bietet uns den Raum, um einen transformierenden und in hohem Grade skalierbaren Strommarkt zu schaffen, wodurch DER wesentlich einfacher mit dem Gesamtnetz zusammenarbeiten kann. Zu dieser Zusammenarbeit gehören effektivere Bedarfsdeckung und Kapazitätsspeicher. NREL und BlockCypher werden demonstrieren, wie Peer-to-Peer Zahlungen mithilfe des Dash-Netzwerks möglich sind, indem wir diese zwischen zwei Gebäuden der NREL Energy Systems Integration Facility (ESIF) verschicken. Im Optimalfall werden wir den Test dann auf mehrere Häuser ausweiten, die alle am gleichen Versorgungskabel hängen.”

Ein Peer-to-Peer Ansatz um Energie-Engpässe durch Dash-Zahlungen zu überwinden

BlockCyphers Head of Growth, Karen Hsu, glaubt, dass dieses Projekt nicht nur bei der Schaffung eines effizienteren Stromnetzes von Bedeutung sein wird, sondern auch dazu verwendet werden könnte regionale Energiekrisen zu entschärfen:

“Die Technologie, die für dieses Projekt entwickelt wird, erlaubt es den Menschen erneuerbare Energien Peer-to-Peer zu handeln. Dies ist von Bedeutung, wenn eine Region von einer Naturkatastrophe betroffen ist oder das Stromnetz über längere Zeit ausfällt, wie wir es im letzten Jahr in weiten Teilen der USA gesehen haben. Die Technologie wird auch deswegen eine Rolle spielen, da immer mehr Menschen Fahrzeuge mit Elektromotoren und andere Geräte mit hohem Stromverbrauch verwenden. Peer-to-Peer Stromhandel kann das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage ausgleichen und Spannungsabfälle verhindern.”

Laut Hsu werden Nutzer bald online Strom mit Hilfe von Kryptowährungen erwerben, wobei Dash die Erste sein wird:

“Das NREL ist das einzige staatliche Labor, welches im Bereich erneuerbare Energie und Energieeffizienz forscht, entwickelt und kommerzialisiert. Wir freuen uns, dass wir an einem Blockchain-agnostischen Verteilungssystem arbeiten dürfen, durch das Produzenten den von ihnen erzeugten Strom (Solar, Wasserkraft, Windkraft) direkt weitergeben können oder ihre Hybridautos an dafür vorgesehen Stellen aufladen und ihren Energieverbrauch direkt online bezahlen können.”