This post is also available in: Français Português Русский English

Bitsa hat die App und Krypto-Debitkarte Bitsa Young vorgestellt, die es Jugendlichen ermöglichen soll, Dash als Zahlungsmittel im Alltag zu verwenden.

Bitsa arbeitet hierfür mit Bitnovo zusammen und hat in der letzten Woche angekündigt, dass es eine Krypto-Debitkarte für Jugendliche herausbringen wird. Dieser Dienst kann von Nutzern im Alter von 14 bis 17 Jahren in Anspruch genommen werden, wobei die Prepaid-Debitkarte von den Eltern aufgeladen werden muss, nachdem diese dem Erwerb der Karte zugestimmt haben. Die Karte kann in Europa erworben werden und bietet jungen Leuten laut Luis Vaello von Bitsa einen ersten Schritt ins Zeitalter der finanziellen Freiheit:

„Durch Bitsa Young ermöglichen wir den Mitgliedern einer jungen Generation einen Ausblick auf die finanzielle Freiheit der Zukunft. Wir bieten damit die erste Krypto-Debitkarte an, die extra für Jugendliche gedacht ist. Dadurch müssen sich junge Leute nicht nur auf Bargeld und Banküberweisungen verlassen, sondern können auch Dash halten und überall dort ausgeben, wo VISA akzeptiert wird.“

Hierdurch soll es der nächsten Generation ermöglicht werden, in einer Welt aufzuwachsen, in der Kryptowährungen zur Alltagserfahrung gehören:

„Dies ist eine großartige Gelegenheit für alle Krypto-Nutzern mit jugendlichen Kindern! Sie können ihnen das Taschengeld in Krypto auszahlen und geben ihnen zugleich die Möglichkeit, es überall zu benutzen!“

Die Bitsa-Debitkarte wurde Anfang 2019 vorgestellt und bietet Dash-Nutzern eine Reihe von Finanzdienstleistungen.

Die Benutzerfreundlichkeit von Dash im Alltag stärken

Die Bitsa Young Debitkarte stellt einen weiteren Weg für Dash dar, eine neue Zielgruppe für sich zu gewinnen. Vaello ist der Ansicht, dass dies ein wichtiger Schritt für Kryptowährungen im Allgemeinen darstellt, da Zahlungen ein wichtiges Gegengewicht zu Spekulationen darstellen:

„Die Akzeptanz von Kryptowährungen wird durch das Verwenden und nicht durch Hodln alleine vorangetrieben! In Zukunft hoffen wir darauf, dass immer mehr Händler Kryptowährungen akzeptieren, doch in der Zwischenzeit stellt die Bitsa Debitkarte einen wichtigen Zwischenschritt dar. Die Adoptionskurve folgt einem natürlichen Gefüge, das wir durch unser Handeln vorantreiben können.“

Auch wenn Kryptowährungen weiterhin eher selten für den Zahlungsverkehr genutzt werden, so verfügen sie doch immer noch über ein großes Potenzial. Laut einer Studien planen etwa 13,5% der US-Amerikaner, also etwa 44 Millionen Menschen, was der Bevölkerung Argentiniens entspricht, Kryptowährungen zu erwerben, da sie ihr Potenzial erkannt haben. Dash ist in den vergangenen 12 Monaten konsequent gewachsen und verzeichnete eine Zunahme an Transaktionen von 178%, wie Ryan Taylor, der CEO der Dash Core Group, vor Kurzem betonte.