This post is also available in: Français Português Русский English

Bitcoins durchschnittliche Transaktionsgebühr steigt auf über $42 während immer mehr Nutzer auf andere Blockchains umsiedeln.

Kryptowährungen haben im vergangenen Monat einen überwältigenden Preisanstieg gesehen, durch den sich die gesamte Marktkapitalisierung von $243 auf $590 Milliarden erhöht hat. Vieles davon floss in den Bitcoin, dessen Preis Anfang Dezember auf über $20000 gestiegen war und der damit eine Dominanz von 67,55% erreichte. Im Verlauf des Dezembers sank der Preis aber wieder auf etwa $15000 und seine Dominanz auf gerade einmal 43,9%, während andere Kryptowährungen weiter an Boden gewinnen konnten.

Durchschnittliche Transaktionsgebühren stiegen für alle Coins während Dash und Bitcoin Cash weiterhin mit den niedrigsten Gebühren punkten können

Die explosionsartige Vergrößerung des Kryptowährungsmarktes verlangt nach erweiterten Transaktionskapazitäten, wobei nicht nur Bitcoin von diesem Verlangen betroffen ist. Wie oben erwähnt hat sich die durchschnittliche Transaktionsgebühr für Bitcoin auf $42 erhöht. Die zweithöchste Gebühr zahlt man bei Monero, wo eine Transaktion $11 kostet. Damit ist Monero nach Bitcoin die erste Blockchain, deren Gebühr die $10-Marke überschritten hat. Litecoin und Ethereum kämpfen mit $1,50 und $1,40 um den dritten Platz, während Bitcoin Cash und Dash mit $0,90 und $0,87 die niedrigsten Gebühren unter den Top-Coins aufweisen.

Auch wenn Werte wie Durchschnitt und Median sehr hilfreich sind, so können sie doch kein perfektes Abbild der Realität vermitteln. Bitcoins Gebühren decken ein weites Feld ab, wobei sich die meisten Transaktionen zwischen $27,78 und $30,60 wiederfinden. Die meisten Transaktionen auf der Ethereum Blockchain bewegen sich im $0,70-Bereich. Bitcoin Cash Transaktionen kosten 2, 4 oder 6 Cent, während die 10%, die über $2,40 liegen den Durchschnitt hochtreiben. Bei Litecoin zahlen mehr als die Hälfte aller Nutzer zwischen $1,44 und $1,46. Bei Dash findet sich mehr als die Hälfte aller Transaktionen zwischen 0 und 4 Cent wieder, wobei die 13% der Transaktionen, die bei $0,68 liegen, den Durchschnitt erhöhen. Damit bieten nur Dash und Bitcoin Cash Raum für eine ausreichende Transaktionsmenge im einstelligen Centbereich und darunter.

Die Flucht aus dem Bitcoin

Die Verstopfung des Bitcoin-Netzwerks, verursacht durch mangelnden Speicherplatz auf der Blockchain, hat zur Abwanderung vieler Nutzer hin zu anderen Coins geführt. In den letzten Wochen haben sowohl Dash als auch Bitcoin Cash ihre Marktkapitalisierung verdoppelt und ihren Wert auch gegenüber dem Bitcoin erhöht (so stieg Dash von 0.054 auf 0.091 und Bitcoin Cash von 0.11 auf 0.21). Mit 370000 Transaktionen am Tag verzeichnet Bitcoin heute genauso viele Transaktionen wie vor einem Jahr. Demgegenüber stellen Bitcoin Cash und Litecoin heute 73% des Bitcoinvolumens, während Ethereum mit über einer Millionen Transaktionen am Tag die Spitzenposition unter den Top-Coins einnimmt.