This post is also available in: frFrançais pt-brPortuguês ruРусский enEnglish

Trotz des momentanen Bärenmarktes gibt es so viele Masternodes und Dash-Händler, wie noch nie.

Die Marktkapitalisierung der Kryptowährungsmärkte hat in den letzten Monaten sehr stark abgenommen. Seit Anfang Januar ist diese von $830 Milliarden auf $253 Milliarden gesunken. Damit liegt sie bei unter einem Drittel ihres damaligen Allzeithochs. Sie ist jedoch weiterhin über jedem Wert, der jemals vor November 2017 gemessen wurde. Auch Dash hat die gleiche Volatilität miterlebt. Im Verlauf des Jahres 2017 stieg der Dash-Preis von $10 auf $1500 und fiel dann wieder auf momentan $200 ab.

Die Zahl der Masternodes hat sich jedoch trotz des Wertverlusts auf ein neues Allzeithoch bewegt. Letzte Woche wurde ein Höchststand von 4816 Masternodes gemessen, was 58,4% aller Coins entspricht. Das börsennotierte Masternode-Unternehmen Neptune Dash betreibt momentan 18 Masternodes im Gesamtwert von $3,6 Millionen. Die Investment-Firma Fidelity erwarb 15% der Anteile an Neptune Dash, was zeigt, dass Masternodes von Mainstream-Investoren als Wertanlage wahrgenommen werden.

2000 Händler akzeptieren Dash als Zahlungsmittel – Mehr als ein Drittel davon in Venezuela

Neben den Masternode-Investoren ist auch die Zahl der Händler während des Bärenmarktes stark angestiegen. Auf DiscoverDash wurden mittlerweile 2052 Händler eingetragen, was einem Zuwachs von über 1000 neuen Händlern seit Ende April entspricht. Eine besonders große Konzentration an Händlern gibt es dabei in Kolumbien, Kiew und New Hampshire.

Doch vor allem haben die verschiedenen Teams aus Venezuela zum Wachstum beigetragen. Vor 3 Monaten gab es in dem von der Wirtschaftskrise gebeutelten Land gerade einmal 116 Händler, die Dash akzeptierten, was damals etwas mehr als 10% der Gesamtzahl darstellte. Mittlerweile ist die Zahl auf 772 gestiegen und repräsentiert dadurch 37,6% der Einträge. Diese Zahl wird in absoluten und relativen Werten noch weiter ansteigen, da momentan jede Woche Dutzende neue Einträge hinzugefügt werden. Dash könnte sich durch diesen Erfolg zum ersten Mal als Währungsalternative etablieren, die auch Massenakzeptanz findet.

Markterholung könnte Durchbruch bringen

Dadurch, dass immer mehr Händler auf Dash aufmerksam werden, während der Preis gering ist, könnte der Grundstein für flächendeckenden Erfolg gelegt werden, wenn der Markt wieder einem Aufwärtstrend folgen sollte. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Zahl der Nutzer und das öffentliche Interesse zunehmen, während der Preis einen signifikanten Anstieg erlebt. Dash könnte sich durch zukünftig steigendes Interesse zur ersten Kryptowährung entwickeln, die als digitales Bargeld verwendet wird.