This post is also available in: English

In diesem Interview spricht Alex Agut, der CEO von HandCash, über die Benutzerfreundlichkeit seiner Wallet, die intuitive Benutzernamen und Kontaktlisten bietet, durch welche die umständlichen kryptographischen Zeichenfolgen, für die Kryptowährungen bekannt sind, zumindest im Vordergrund ersetzt werden sollen. Hierdurch ähnelt die Wallet dem Konzept, dem auch Dash Evolution folgt.

Seine Denkweise, die er sich als unternehmerischer Entwickler angeeignet hat, unterscheidet sich sehr stark von dem, was die „alte Garde“ der Kryptowelt als anerkannten Standard etabliert hat. Seine Zielgruppe sind nicht Krypto-Hodler, sondern normale Benutzer, für die es nicht darum geht „Krypto“ zu verwenden, sondern ein funktionierendes und intuitives Produkt.

Gegen Ende spricht Agut auch über Cyber-Security und die Frage, warum Entwickler offen für die Bitcoin SV Blockchain sein sollten, obwohl sie den gleichen Mining-Algorithmus verwendet, wie auch Bitcoin und Bitcoin Cash, wodurch sie sich angreifbar gegenüber 51%-Angriffen macht. Agut interessiert sich auch für Dash Evolution und hat sich Dash näher angesehen, als er sich für eine Plattform entschieden hat, auf der HandCash entwickelt werden wollte. Letztlich gibt er sogar zu, dass er auf das Branding neidisch ist, welches Dash geschaffen hat.

Das vollständige Video kann in diesem Beitrag oder auf unserem YouTube-Kanal angesehen werden.